SEO Beitrag schreiben Anleitung

Technische Details zu SSL
SSL-Verschlüsselung
26. August 2020
Wofür brauche ich als Unternehmer einen Blog Thumbnail
Wofür brauche ich als Unternehmer einen Blog?
4. September 2020
SEO Beitrag für Google Thumbnail

In diesem Beitrag werde ich erklären wie du einen Beitrag schreibst der bei Google gefunden wird. Allerdings geht es hier wirklich nur um den Beitrag, d.h. Schrift, Gliederung, Keywords usw. Für Google sind noch andere Faktoren wichtig wie die Ladezeiten deiner Webseite zum Beispiel und vieles mehr. Außerdem musst du bedenken, wenn du einen Beitrag schreibst der schon tausende mal auf Google existiert, dann wird deiner diese nicht unbedingt überholen wenn er die gleichen  Informationen enthält.

Was ist ein SEO-Beitrag?

„SEO“ heißt „Search-Engine-Optimization“ – auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. Ein SEO-Beitrag ist also ein für Suchmaschinen optimierter Beitrag. Ich muss dazu sagen mittlerweile sind SEO Texte nicht mehr so „Suchmaschinen optimiert“ wie früher. Eigentlich sind sie heutzutage „Menschenoptimiert“. Damit meine ich das ein guter SEO Text gut ist wenn er auch für den Mensch gut ist. Google ist da über die Jahre ziemlich gut geworden beim Texte lesen. Ein Beitrag über SEO Texte hätte also vor einpaar Jahren vermutlich andere Tipps enthalten als heute. Kommen wir nun also zu den einzelnen Punkten.

Keywords

Immer wenn es um Suchmaschinen geht taucht das Wort „Keywords“ vor. Auf deutsch übersetzt bedeutet „Keyword“, „Schlüsselwort“. Es ist das Wort, dass wir in die Google-Suche eingeben wenn wir Informationen zu einem bestimmten Thema wollen. Ein Keyword kann dabei ein Wort sein, ein Satz oder auch eine Texteinheit. Wenn du also vor hast einen Beitrag zu schreiben musst du dir überlegen was tippen die Menschen in das Suchfeld wenn sie darüber etwas lesen möchte. Wenn du zum Beispiel über SSL-Verschlüsselungen schreibst, kann dein Keyword „SSL-Verschlüsselung“ sein. Wie spezifischer dein Keyword und dein Thema allerdings sind desto besser sind deine Chancen im Ranking weit oben aufzutauchen.

Keyworddichte

Wenn du schon vorher andere Beiträge gelesen hast, dann kann es sein das du auf die Keyworddichte gestoßen bist. Direkt vorab – Sie ist nicht mehr relevant. Du musst nicht krampfhaft versuchen auf irgendeine bestimmte Prozentanzahl an Keywords zu kommen. 10 mal im Beitrag dein Keyword zu erwähnen bringt dich nicht weiter bei den Suchmaschinen.

WDF * IDF

Mit dieser Formel wird die Relevanz deines Contents im Verhältnis zu Texten von anderen Webseiten berechnet. Es misst die Häufigkeit aller Worte in deinem Beitrag und ordnet diesen eine Gewichtung zu. Schon seit Jahren ist das ein wesentlich wichtigeres Kriterium für das Ranking als die Keyworddichte. Da du das schlecht selbst berechnen kannst gibt es dafür Tools wie Content Succes.

Keywords im Beitrag richtig benutzen

Um Keywords richtig im Beitrag zu verwenden kannst du folgende Regeln einhalten.

  • Verwende Deine Keywords in allen Textabschnitten und, wo sinnvoll, in Überschriften. Keywords in allen Textabschnitten verwenden
  • Füll- und Zwischenwörter für eine richtige Grammatik verwenden
  • Synonyme für das Keyword verwenden
  • Ähnliche Suchbegriffe einbringen
  • Nicht im Übermaß das Keyword benutzen
  • Lese und Nutzerfreundlicher Aufbau
  • Keywords auch mal als Überschrift
  • Keywords in Aufzählungen wie z.B dieser hier verwenden
  • Ab und an Schlüsselwörter dick markieren

Versuch aber nicht diese Tipps zu erzwingen. Wenn eines der Dinge nicht passt, dann passt es eben nicht.

Aufbau eines guten SEO Artikels

Abseits der Keyword-Thematik ist auch der Aufbau deines Textes auch noch sehr wichtig. Wie schon oben erwähnt können Suchmaschinen mittlerweile ziemlich gut erkennen was für einen Mensch gut zu lesen ist. Das heißt beim Aufbau deines SEO-Beitrags musst du dir denken: „Wie hätte ich den Text selber gerne um Ihn gut lesen zu können?“ Und wie man einen Text gut strukturiert, hat man normalerweise schon in der Schule gelernt.

Überschriften

Eine H1 Überschrift wird ein einziges mal im Titel benutzt. Es ist wie der Titel bei einem Buch oder die Themen-Überschrift in deinem Word-Dokument. Danach haben die Überschriften eine logische Struktur. Das bedeutet, dass jedes Thema eine H2 Überschrift ist. Hat ein H2 Thema dann noch weitere Untergliederungen so sind diese H3. Hätte jetzt eine H3 Überschrift noch weitere Gliederungen dann wären diese H4 usw. Verkehrt wäre diese Reihenfolge zu stören indem man zum Beispiel nach einer H2 Überschrift eine H4 Überschrift verwendet.

Überschrfiten Hierarchie für SEO-Beitrag

Als kleines Beispiel um das ganze etwas besser zu verdeutlichen

Absätze

Ein Text liest sich mit Absätzen einfacher und das Auge erkennt sofort was zusammen gehört und wo ein neues Thema anfängt. Deshalb solltest du Absätze sinnvoll verwenden. Jedes mal wenn ein neues Thema beginnt sollte auch ein neuer Abschnitt bzw. Absatz kommen. Es liegt ja klar auf der Hand das ein Fließtext z.B schwer und mühsam zu lesen ist.

Schriftart

Wenn ich mit Kunden über das Design geredet habe kam dann öfter schon mal von Seiten des Kunden das Thema Schrift zur Sprache und es wurden verschiedenste Wünsche geäußert über Design und Farbe der Schrift. Und nicht selten musste ich dem Kunden klar machen, dass seine Wünsche nicht von Vorteil für das Ranking der Webseite ist. Es gibt nämlich Regeln die beachtet werden müssen:

  • Die Schriftfarbe sollte sich vom Hintergrund klar unterscheiden können und gut lesbar sein
  • Die Schriftart muss von jedem Browser problemlos dargestellt werden können
  • Das Design der Schrift muss angenehm für das Auge sein
  • Keine Schnörkel oder Schreibschrift
  • Nicht zig verschiedene Farben für die Schrift benutzen
  • Keinen unsichtbaren Text für einen „SEO Boost“

Länge eines Textes

Die Länge eines Textes ist für Suchmaschinen ebenfalls ein zu beachtender Faktor. Man liest oft das es mind. 300 Wörter schon sein sollten. Das SEO-Plugin Yoast z.B gibt ab 300 Wörter pro Beitrag „grünes Licht“. Generell muss aber auch noch schauen um was handelt es sich bei dem geschriebenen Text und was ist die Fragestellung oder das Thema.

Yoast SEO Beitrag grünes Licht

Das Yoast Plugin gibt noch Tipps zu anderen Kriterien innerhalb eines Beitrags.

Dieser Beitrag den ich gerade verfasse soll kurz die Grundlagen für einen guten SEO Beitrag erklären. Da langen natürlich keine 300 Wörter. Selbst mit 1000 Wörtern ist das Thema nicht komplett geklärt sondern man bräuchte vermutlich mehrere Beiträge. Andere Fragestellungen allerdings erklären sich schon mit einem einzigen Satz, siehe zum Beispiel die auftauchenden gutefrage.net Antworten.

Bilder im Artikel

Es lohnt sich auch definitv Bilder in deinem Beitrag zu verwenden. Mit Bildern kannst du manche Schritte, Thematiken oder Problemstellungen sehr gut darstellen und sie springen dem Leser sofort ins Auge. Man sagt nicht umsonst „Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte“. Außerdem kannst du Bilder noch zusätzlich, über den Alternativtext, mit Keywords unterlegen. Das bringt auch den Vorteil, dass dein Beitrag oder z.B auch dein Produkt über die Google-Bildersuche gefunden werden kann. Das Thema Bilder in einem Artikel ist nicht zu unterschätzen. Es ist sogar so komplex und wichtig das man dafür vermutlich einen eigenen Beitrag mit Erklärungen und Anleitungen bräuchte.

Webbereit Blog Abo

Bedenke , dass dies hier nur die Tipps zur Struktur deines Beitrags waren, darüber hinaus gibt es noch viel mehr Dinge die Einfluss auf dein Ranking nehmen wie die oben schon erwähnten Bilder zum Beispiel oder die Struktur deiner Webseite, Verlinkungen, Ladezeiten usw. Wenn du deine Webseite bei uns gemacht hast, werden wir dir dieses Wissen in Form von PDFs, E-Mails und einer Videokonferenz natürlich erklären und technische Aspekte wie Ladezeiten und Webseitenstruktur sogar ganz übernehmen, sodass du dich nur noch auf das Schreiben deiner Beiträge fokussieren kannst. Generell kannst du dir das Wissen natürlich auch im Internet zusammen recherchieren und erarbeiten. In jedem Fall fällt dir bei unserem Blog-Host Abo der technische Aspekt weg.

Mehr Information

 

Schlusswort zum Thema SEO-Beitrag

Du siehst also, dass es mittlerweile wichtig ist darauf zu achten für die Menschen zu schreiben und nicht für eine Maschine. Wie besser, einfacher und informativer dein Text für Menschen ist, desto besser bewerten und ranken diesen auch die Suchmaschinen. Ich möchte noch dazu sagen, dass ich in diesem Artikel oft von Google spreche, es aber natürlich noch die anderen Suchmaschinen wie Bing und co. gibt. Jedoch werden über 70% der Suchanfragen über Google getätigt und die restlichen knapp 30% teilen sich andere Suchmaschinen. Und auch diese werden deinen Beitrag nicht viel anders bewerten. Rankst du nicht auf Google, so wirst du es auch nicht auf Bing schaffen.

 

1 Kommentar

  1. […] Wunschthemen. Ich habe vor ein paar Wochen schon eine Anleitung geschrieben wie man einen guten SEO-Beitrag schreibt. Solltest du die Zeit mitbringen selbst welche zu schreiben, ist der Beitrag also eher was […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonniere unseren Newsletter!

Tritt unserem Newsletter für Neuigkeiten und Updates bei! Keine Sorge Sie können jederzeit den kostenlosen Newsletter deabonnieren.

Du hast erfolgreich uns abonniert!